Tradition

Die Brauerei befindet sich seit 1872 im Familienbesitz, seit den 50er Jahren in der dritten Generation der Familie  Griess. Der verstorbene Seniorchef Andreas Griess modernisierte im Laufe  von Jahrzehnten ständig den veralteten Betrieb, und übergab dann  1983 die Leitung an den damals jüngsten Braumeister Deutschlands Peter Griess.

Der Braumeister Peter Griess braut ganzjährig ein ungespundetes naturtrübes Kellerbier, abgefüllt in der tratitionellen Euroflasche aus den 70er Jahren steht es für den Biergenuß bereit.

Ein Bier das jede Brotzeit verzaubert.

Dieses Bier wird weder kurzzeiterhitz, entkeimungsfiltriert noch konserviert mit Hilfe von Stabilisierungsmittel wie PVPP, Eiweißstabi.

Auch wenn diese nach dem Bayrischen Reinheitsgebot erlaubt sind!

Mein Bier ist wie es “Mutter Natur” erschaffen hat: Dafür muß man halt Abstriche bei der Haltbarkeit (8 Wochen) machen. Ab 2010 werden wir von A-Z auf ökologische Rohstoffe u. Hilfsstoffe umstellen. Danach werden nur noch naturtrübe Biere für den Biergenießer hergestellt.

Unser Flaschenbier ist in der Brauerei, beim Landbierdealer in Hof, im Bräukontor Erlangen, REWE Bamberg Pödeldorferstr.1 und im Landbierparadies Nürnberg erhältlich. Im Versand weltweit natürlich auch im Internet unter Landbierdealer.de

Zur Weihnachtszeit wird ein helles, herbes, naturtrübes Bockbier angeboten.

Bockbieranstich ist immer der letzte Samstag im November. Dazu werden verschiedene warme Gerichte gezaubert.